Anwendungsgebiete

Intimrasur

Intimrasur Unter Intimrasur wird sowohl die komplette Entfernung der Haare auf den großen Schamlippen sowie dem Venushügel bei Frauen und dem Penisschaft, Hodensack und dem Bereich oberhalb davon bei Männern als auch die künstlerische Gestaltung der Schamhaare durch Frisuren verstanden. Doch die Intimrasur kann zu Hautirritationen, trockener Haut und Entzündungen führen. Mit beruhigenden Substanzen wie Lotionen oder Babypuder direkt nach der Rasur hilft man der Haut zu heilen und verhindert Juckreiz, Reibung sowie Pickelbildung. Die Rasur muss regelmäßig wiederholt werden.



Vorteile von hairlessperfect bei Anwendung anstelle der Intimrasur

hairlessperfect wird täglich über mindestens sechs Monate auf die Haut aufgetragen und einmassiert. Am nächsten Morgen kann das Gel beim Duschen wieder abgewaschen werden. Über den gesamten Zeitraum muss das Haar wie gewohnt depiliert werden. Kontrollierte Langzeittests haben die dauerhafte Wirkung von hairlessperfect bewiesen, auch nach dem Absetzen des Produktes. hairlessperfect ist dermatologisch getestet und völlig unbedenklich in seiner Anwendung und damit besonders für den Intimbereich geeignet.

Zur Wirksamkeitsstudie

hairlessperfect jetzt kaufen


<< Intimbereich Zurück zur Übersicht Körperbehaarung >>