Behandlungsmethoden im Vergleich

Laserenthaarung

Laserenthaarung Bei der Laserenthaarung wird das Haar Laserpulsen ausgesetzt. Das Licht wird vom Melanin des Haares aufgenommen, dabei von der Haarwurzel absorbiert und in Wärme umgewandelt, was zur Verödung der Haarwurzel führt. Da diese Methode nur in der Wachstumsphase des Haares wirksam ist, muss die Laserenthaarung mindestens sechs Mal im Abstand von 4-6 Wochen wiederholt werden. Derzeit sind verschiedene Systeme zur Laserenthaarung auf dem Markt, von denen bei vielen inzwischen eine verlangsamende Wirkung beim Haarwachstum gesichert ist. Der Nachteil dieser Behandlungsmethode liegt in den hohen Kosten pro Sitzung, in den durchaus auftretenden Schmerzen sowie in der Beschränkung auf dunkle Haare auf heller Haut.



Vorteile von hairlessperfect gegenüber der Laserenthaarung

Die Wirkung von hairlessperfect hingegen ist dauerhaft, schmerzfrei, einfach und bequem zu Hause anzuwenden, hautschonend und kostengünstig. Das Gel verzögert den Aufbau von Keratin und beeinflusst somit die Stärke der nachwachsenden Haare. Das Haar wird dadurch optisch weniger gut sichtbar und lässt sich außerdem leichter entfernen.



Kriterium hairlessperfect Laserenthaarung
Dauerhaft JA bedingt
Schmerzfrei JA nein
Einfach und Bequem JA nein
Hautschonend JA nein
Kosten günstig sehr teuer


Zur Wirksamkeitsstudie

hairlessperfect jetzt kaufen


<< Epilation Zurück zur Übersicht Lichtblitzmethode >>